Tipp: Kölner Geburtstag zeigt Microbirth am 5. September 2015

KölnerGeburtsTag

Was hat die Zukunft der Menschheit mit den Geburten von heute zu tun?
Initiative Kölner GeburtsTag zeigt Dokumentation „Microbirth“ mit Podiumsdiskussion

Köln, August 2015 – Am 5. September lädt die Initiative Kölner GeburtsTag um 19 Uhr ins Seminarhaus „Tante Astrid“ zu der Dokumentation „Microbirth“ ein. In dem Film erläutern Wissenschaftler aus der ganzen Welt die Bedeutung der natürlichen Geburt für ein gesundes Immunsystem des Menschen, welches der Entwicklung bestimmter Immunerkrankungen, wie etwa Asthma, Diabetes Typ 1, Fettleibigkeit oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen entgegenwirken kann.
Im Anschluss an den Film findet eine Podiumsdiskussion zu der Frage „Was hat die Zukunft der Menschheit mit den Geburten von heute zu tun?“ statt.
Die Journalistin Anke Bruns, bekannt aus der WDR-Lokalzeit Köln, wird die Diskussion moderieren. Für die Podiumsrunde haben unter anderem Gynäkologen, Hebammen und Elternvertreter sowie Lokalpolitiker zugesagt.
Veranstaltungsort: 5. September, 19 Uhr, Seminarhaus „Tante Astrid“, Aachener Str. 48 in Köln. www.tante-astrid.de. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Infos zum Film
Der Film „Microbirth“ betrachtet die Geburt auf eine neue Weise: durch das Objektiv eines Mikroskops. Wie wir gebären hat sich in den letzten 30 Jahren stark verändert. Anhand von Aussagen namhafter Wissenschaftler aus Großbritannien und Nordamerika untersuchen die Filmemacher, wie sich moderne Geburtspraktiken, wie zum Beispiel der Kaiserschnitt, auf das Leben und die Zukunft der Menschen auswirken.
„Microbirth” ist eine unabhängige Produktion von Alto Films Ltd. Der Film wurde produziert von britischen Filmemachern, Toni Harman und Alex Wakeford. Ihr vorheriger Film „Freiheit für die Geburt” erlebte seine Premiere 2012 in über 1.100 öffentlichen Vorführungen in 50 Ländern.

www.microbirth.com

Infos zur Podiumsdiskussion
Für die anschließende Podiumsrunde haben folgende Personen zugesagt:
Dr. Katharina Hartmann, Vertreterin „Human Rigths In Childbirth“ für Deutschland
Prof. Dr. Sabine Dörpinghaus, Hebamme, Krankenschwester und Doktorin der Pflegewissenschaft
Dr. med. Markus M. Valter, geschäftsführender Oberarzt der Universitätsklinik Gynäkologie und Geburtshilfe Köln
Dr. Michael Paetzold, Hausarzt und stellvertretender Vorsitzender des Gesundheitsausschusses der Stadt Köln (SPD)
Prof. Dr. Werner Neuhaus, Chefarzt der Geburtshilfe Köln Holweide
Frau Müller-Markfort, Hausgeburtshebamme, Präsidentin Deutscher Fachverband für Hausgeburtshilfe (DFH)
Antje Stulz, Vertreterin „Doulas in Deutschland e.V.“
Katharina Desery, Vertreterin „Mother Hood – Bundeselterninitiative zum Schutz von Mutter und Kind während Schwangerschaft, Geburt und 1. Lebensjahr“, Regionalgruppe Köln/NRW

Über den Kölner Geburtstag
Drei kreative Frauen mit zusammen zehn Kindern haben 2010 ehrenamtlich eine Initiative rund um Schwangerschaft und Geburt ins Leben gerufen. Sie veranstalten den Kölner GeburtsTag, der einmal im Jahr stattfindet. Sie haben den Tag gegründet, um den Erhalt einer individuellen Geburtshilfe und einer positiven Geburtserfahrung zu fördern. Den Veranstalterinnen liegen die Humanisierung der Geburtshilfe und die Förderung der Hebammenarbeit am Herzen. Schwangerschaft, Geburt und die Zeit danach sind bedeutsame Lebensabschnitte für eine Frau, ihren Partner und das Kind. Die Familie wird sich ihr Leben lang daran zurück erinnern.
Zum „Kölner GeburtsTag 2015“ wird der Film Microbirth gezeigt, mit anschließender Podiumsdiskussion mit Blick auf die aktuellen, höchstproblematischen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen im Bereich Schwangerschaft und Geburt.
Kölner Geburtstag im Netz: http://www.koelner-geburts-tag.de

Advertisements

Schreib uns deine Kommentare, Fragen, Anregungen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s